Sanierung WDR Filmhaus, Köln

Multimedial

Durch den umfassenden Umbau des Bestandes entsteht ein in seiner Architektur und Infrastruktur den modernen Anforderungen genügendes Gebäude mit crossmedialer und integrierter Redaktions- und Produktionsnutzung, das auch zukünftigen Ansprüchen an eine sich dynamisch weiter entwickelnde Medienproduktion genügt. Es entsteht ein workfloworientiertes Funktionsgebäude für die Medienproduktion mit Arbeits-, Studio- und Aufnahmeräumlichkeiten.

Daten und Fakten

  • Bruttogeschossfläche: ca. 25.600 m²
  • Baukosten: ca. 80 Mio. Euro
  • Planung: seit 2016
  • Bauherr: Westdeutscher Rundfunk WDR, Köln
  • Architekt: Buchner Bründler AG, Architketen BSA, Basel (Schweiz)
  • Tätigkeiten: Umfassende bauphysikalische Beratung zum Wärmeschutz | Schallschutz | Raumakustik | Abdichtungstechnik

Visualisierungen: Buchner Bründler (bloomimages)